Schweizer-Franken.ch - Was Sie über den Schweizer Franken sollten. - 1852 - Währungsunion "Lateinische Münzunion" wird ins Leben gerufen

Startseite > Geschichte > Geschichte der Lateinischen Münzunion > 1852 - Währungsunion "Lateinische Münzunion" wird ins Leben gerufen

1852 - Währungsunion "Lateinische Münzunion" wird ins Leben gerufen


16. Januar 1852 - Beginn der Währungsunion

Es wird bestimmt: Die 5 Fr.-, 2 Fr.-, 1 Fr.- und 112 Fr.-, die 25 und 20 Centimesstücke von Frankreich, Belgien, Sardinien, Parma, der ehemaligen cisalpinischen Republik und dem Königreich Italien sind den gesetzlichen schweizerischen Münzen gleichzusetzen.

1. September 1852 - Außerkurssetzung der 25-Centimen-Stücke

Die 25 Centimen-Stücke aller Mitgliedsländer der Währungsunion werden außer Kurs gesetzt.

Login Letzte Änderung:
21.07.2018, 21:32
Powered by CMSimple