Schweizer-Franken.ch - Was Sie über den Schweizer Franken sollten. - 2. März 1860 - Goldmünzen im Verhältnis 1 Gold zu 15,12 Silber werden Zahlungsmittel

Startseite > Geschichte > Geschichte der Lateinischen Münzunion > 2. März 1860 - Goldmünzen im Verhältnis 1 Gold zu 15,12 Silber werden Zahlungsmittel

2. März 1860 - Goldmünzen im Verhältnis 1 Gold zu 15,12 Silber werden Zahlungsmittel


Die 100, 50, 40, 20, 10 und 5 Franken-Goldmünzen von Frankreich (mit den Ausnahmen: 20 Fr. von Louis XVIII. von 1814 und 10 Fr. und 5 Fr. von 1854) und die 100, 80, 50, 40, 20, 10 Fr. von Sardinien, als im Verhältnis 1 Gold zu 15,12 Silber ausgeprägten Goldmünzen werden als gesetzliche Zahlungsmittel angenommen.

Login Letzte Änderung:
21.07.2018, 21:32
Powered by CMSimple