Startseite > Schweizer Franken-Entwicklung > Archiv 4. Quartal 2008 > 06.XI.2008 - Hochrechnung 2008: Markant höherer Überschuß im Haushalt, hohe außerordentliche Belastungen

06.XI.2008 - Hochrechnung 2008: Markant höherer Überschuß im Haushalt, hohe außerordentliche Belastungen

Bern, 05.11.2008 - Per Ende 2008 kann im ordentlichen Haushalt mit einem markant höheren Einnahmenüberschuß gerechnet werden als budgetiert (4,6 Milliarden Franken statt 1,1 Mrd.). Dies ist das Resultat der Hochrechnung des Eidg. Finanzdepartementes EFD per Ende September.

Im Vergleich zur Juni-Hochrechnung haben sich die Fiskaleinnahmen besser als erwartet entwickelt. So konnten die Schätzungen für die direkte Bundessteuer, die Verrechnungssteuer, die Stempelabgaben und die Mineralölsteuern nach oben revidiert werden.

Mit dem sich abzeichnenden Überschuß im ordentlichen Haushalt können die budgetierten ausserordentlichen Ausgaben beinahe kompensiert werden.

Die unlängst beschlossenen zusätzlichen außerordentlichen Ausgaben zur Stärkung des schweizerischen Finanzsystems führen jedoch zu einem geschätzten Defizit von 6,4 Milliarden Franken. Die Schätzung ist auch nach neun Monaten noch mit hoher Unsicherheit verbunden.


Login Letzte Änderung:
21.07.2018, 21:32
Powered by CMSimple